Annalisa Lipp, M.Sc.

Ruhr-Universität Bochum
Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit (FBZ)
Klinische Kinder- und Jugendpsychologie

Massenbergstraße 9-13
44787 Bochum

Telefon: +49 234 32 23168
E-Mail: annalisa.lipp@ruhr-uni-bochum.de

Vita

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Angstkonditionierung und Extinktion bei Patient*innen mit Angststörungen und gesunden Proband*innen
  • Psychophysiologische Mechanismen, die dem Lernen und der Extinktion zugrunde liegen
  • Auswirkungen von Kontingenzinstruktionen auf das Extinktionslerne

Gegenwärtige und frühere akademische Positionen

  • Seit 2021         Doktorandin bei Prof. Dr. Armin Zlomuzica und Jun.-Prof. Dr. Marcella Woud
  • 11/2019-08/2020     Praktikantin im Lehrstuhl für experimentelle Neuropsychologie, Universität des Saarlandes
  • 02/2019-08/2019     Praktikantin im Social Brain & Development Lab, University of Surrey, Großbritannien

Akademische und psychotherapeutische Qualifikationen | Weiterbildungen

  • 2018-2019        Master in Neuropsychologie, Maastricht University, Niederlande
  • 2015-2018        Bachelor in Psychologie, Maastricht University, Niederlande

Forschungsprojekte

  • Seit 2021         SFB 1280 Extinktionslernen, Projekt A13: The impact of modification of stimulus-outcome contingencies on extinction and exposure in anxiety disorders

 

Publikationen
  • Lipp, A., & Cohen Kadosh, K. (2020). Training the anxious brain: using fMRI‐based neurofeedback to change brain activity in adolescence. Developmental Medicine & Child Neurology, 62(11), 1239-1244.
  • Zich, C., Johnstone, N., Lührs, M., Lisk, S., Haller, S. P., Lipp, A., Lau, J.Y.F. & Kadosh, K. C. (2020). Modulatory effects of dynamic fMRI-based neurofeedback on emotion regulation networks in adolescent females. NeuroImage, 220, 117053.

Zurück →