„Die langen Wartezeiten auf einen Psychotherapieplatz machen es notwendig, effiziente Behandlungsmethoden zu entwickeln.“

Svenja Schaumburg, M. Sc.

Svenja Schaumburg, M. Sc.

Portrait - Svenja Schaumburg, M.Sc.

Ruhr-Universität Bochum
Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit (FBZ)
Klinische Psychologie und Psychotherapie

Massenbergstraße 9-13
44787 Bochum

Telefon: +49 234 32 23841

E-Mail: svenja.schaumburg@rub.de

 

Vita

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Einsitzungs-Großgruppentrainings
  • Behandlung von Angststörungen, Prädiktoren und Mediatoren des Behandlungserfolgs
  • Positive psychische Gesundheit

Gegenwärtige und frühere akademische Positionen

  • Seit 2020: Promotion in der Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum
  • Seit 2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum)
  • 2018–2020: Wissenschaftliche Hilfskraft (Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum)
  • 2017–2018: Studentische Hilfskraft (Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum)
  • 2016–2017: Studentische Hilfskraft (Arbeitseinheit Entwicklungspsychologie der Ruhr-Universität Bochum)

Akademische Qualifikationen

  • 2020: Master of Science in klinischer Psychologie
  • 2018: Bachelor of Science in Psychologie

Fördermittel | Auszeichnungen | Stipendien

  • 2018: „Preis an die Studierenden“ der Ruhr-Universität Bochum, verliehen im Rahmen der akademischen Jahresfeier 2018.

Forschungsprojekte

  • Online-Einsitzungs-Großgruppentraining zur Förderung positiver psychischer Gesundheit
  • Online-Einsitzungs-Großgruppentraining bei Vortragsangst

 

Publikationen

Publikationen

  • Wannemueller, A., Schaumburg, S., Tavenrath, S., Bellmann, A., Ebel, K., Teismann, T., ... & Margraf, J. (2020). Large-group one-session treatment: Feasibility and efficacy in 138 individuals with phobic fear of flying. Behaviour Research and Therapy, 135, 103735. doi:10.1016/j.brat.2020.103735
  • Teismann, T., Brailovskaia, J., Schaumburg, S., & Wannemüller, A. (2020). High place phenomenon: prevalence and clinical correlates in two German samples. BMC Psychiatry, 20, 1-7. doi:10.1186/s12888-020-02875-8
  • Schaumburg, S., Schneider, S., Margraf, J., Kumsta, R., & Wannemüller, A. (2020). Genetik und Epigenetik in der Psychotherapie von Depression und Angststörungen. Verhaltenstherapie, 30, 58-68. doi:10.1159/000505440
  • Wannemueller, A., Gruszka, P., Chwalek, S., Fröhlich, S., Mulders, M., Schaumburg, S., ... Margraf, J. (2019). Large-group one-session treatment: feasibility in highly height fearful individuals and predictors of outcome. Frontiers in Psychology, 10, 2411. doi:10.3389/fpsyg.2019.02411
  • Wannemueller, A., Fasbender, A., Kampmann, Z., Weiser, K., Schaumburg, S., Velten, J., & Margraf, J. (2018). Large-group one-session treatment: A feasibility study of exposure combined with applied tension or diaphragmatic breathing in highly blood-injury-injection fearful individuals. Frontiers in Psychology, 9, 1534. doi:10.3389/fpsyg.2018.

Konferenzbeiträge

  • Schaumburg, S., Adolph, D., Wannemüller, A. (2019). Extinktions- und Sicherheitssignallernen in Abhängigkeit von phylogenetischer Furchtrelevanz und individueller Furchtausprägung (Posterpräsentation). 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Erlangen, Germany.

Zurück →