Wichtige Patienteninformationen

Erwachsene wie auch Kinder und Jugendliche können kurzfristig in Krisen geraten, die zu Gefühlen der Hilflosigkeit und Überlastung bis hin zur Hoffnungslosigkeit führen. Mit dem Krisendienst bieten wir Betroffenen zeitnahe Unterstützung.

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder suchen Hilfe in einer akuten Krisensituation? Dann zögern Sie nicht, sich bei uns zu melden. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Termine und Sprechzeiten

Kinder & Jugendliche
Standort Bochum
Unsere Telefonsprechzeiten

Mo und Di 16 – 18 Uhr
Mi keine Sprechzeit
Do 10 – 13 Uhr
Fr 10 – 13 Uhr
unter der Telefonnummer: +49 234 32 28 178

E-Mail

ambulanz-kjp@rub.de

Außerhalb der Sprechzeiten hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter. Wir rufen Sie gerne zurück.

Mehr Informationen: hier

Das Angebot richtet sich nicht an Kinder und Jugendliche, die den Eindruck haben, kurz vor einem Suizidversuch bzw. Suizid zu stehen. Wenden Sie sich in einem solchen Fall bitte umgehend an den Notdienst (112) oder an eine notfallaufnehmende kinder- und jugendpsychiatrische Klinik. In Bochum ist dies für Kinder und Jugendliche das

VALEARA Bochum -
Zentrum für Seelische Gesundheit
Axtstraße 33
44879 Bochum

erreichbar montags bis freitags von 7.30 bis 16.30 Uhr unter Tel.: +49 234 41 83 75 sowie in Notfällen täglich ab 16.30 Uhr unter Tel.: +49 234 41 83 03.

Mehr Informationen zur Ambulanz für Kinder und Jugendliche: hier

Erwachsene

Ambulante psychotherapeutische Hilfe für Erwachsene erhalten Sie in unserer Hochschulambulanz in der Bochumer Innenstadt sowie in unserer Außenstelle in Hattingen.

Standort Bochum
Unsere Telefonsprechzeiten:

Mo bis Do von 9.30 – 13 Uhr
unter der Telefonnummer: +49 234 32 27 788

E-Mail

zpt-ambulanz@rub.de

Außerhalb der Sprechzeiten hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter. Wir rufen Sie gern zurück.

Mehr Informationen zur Ambulanz für Erwachsene: hier

Standort Hattingen
Unsere Telefonsprechzeiten:

Dienstag bis Freitag von 12 bis 13 Uhr
unter Tel.: +49 2324 38 96 777

E-Mail

zpt-hattingen@rub.de

Das Angebot richtet sich nicht an Menschen, die den Eindruck haben, kurz vor einem Suizidversuch bzw. Suizid zu stehen. Wenden Sie sich in einem solchen Fall bitte umgehend an den Notdienst (112) oder an eine notfallaufnehmende psychiatrische Klinik. In Bochum sind dies entweder das

LWL-Universitätsklinikum
Alexandrinenstraße 1
44791 Bochum-Zentrum
Tel. +49 234 50 770

oder das


Martin-Luther-Krankenhaus
Voedestraße 79
44866 Bochum-Wattenscheid
Tel. +49 2327 650

Unsere Adressen

FBZ – Forschungs- und
Behandlungszentrum für
psychische Gesundheit

Bochumer Fenster
Massenbergstraße 9 – 13
44787 Bochum

Standort Hattingen
Essener Straße 31
45529 Hattingen

»Um suizidales Erleben und Verhalten besser verstehen zu können, müssen wir das Stigma psychischer Erkrankungen überwinden.«

Carola Claus, M.Sc.

Carola Claus, M.Sc.

Portrait – Carola Claus, M.Sc.

Ruhr-Universität Bochum
Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit (FBZ)
Klinische Psychologie und Psychotherapie

Massenbergstraße 9-13
44787 Bochum

Telefon: +49 234 32 21502
E-Mail: Carola.Claus@ruhr-uni-bochum.de

Vita

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Suizidales Erleben und Verhalten
  • Klinische Diagnostik
  • Borderline Persönlichkeitsstörung

Gegenwärtige und frühere akademische Positionen

  • Seit 2021: wiss. Mitarbeiterin/Studienkoordination Projekt „DBT-Stage II: Psychotherapie für Menschen mit Borderline Persönlichkeitsstörung“, Ruhr-Universität Bochum & Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim
  • Seit 2020: Promotionsstudentin, Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Prof. Dr. Jürgen Margraf), Ruhr-Universität Bochum
  • 2017-2019: Projektmitarbeiterin Projekt „Kulturfaire Versorgung“, Leitung: Dr. J. Busch, Prof. Dr. med. R. G. Siefen, Ruhr-Universität Bochum & Josefshospital Bochum
  • 2016-2019: Selbstständige Dozententätigkeit im Fach Psychologie, MTA-Schule Bergmannsheil Bochum
  • 2016: Forschungspraktikum (Vollzeit: 6 Monate) bei Prof. Dr. Kakanang Maneesri, Fakultät für Psychologie, Chulalongkorn University Bangkok, Thailand
  • 2015-2020: Wissenschaftliche Hilfskraft, Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Prof. Dr. Jürgen Margraf), Ruhr-Universität Bochum

Akademische und psychotherapeutische Qualifikationen | Weiterbildungen

  • 2023: Approbation
  • 2020-2023: Weiterbildender Studiengang für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Schwerpunkt Verhaltenstherapie), Ruhr-Universität Bochum
  • 2020-2021: Psychotherapeutische Tätigkeit im Elisabeth-Krankenhaus, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Hattingen
  • 2020: Master of Science (M.Sc.) in Psychologie mit Schwerpunkt Klinische Psychologie, Ruhr-Universität Bochum
  • 2017: Bachelor of Science (B.Sc.) in Psychologie (Schwerpunkt: Beratung und Intervention), Ruhr-Universität Bochum

Forschungsprojekte

  • DBT-Stage II: Psychotherapie für Menschen mit Borderline Persönlichkeitsstörung (Leitung: Prof. Dr. Tobias Teismann, Prof. Dr. med. Martin Bohus)

 

Publikationen

Zeitschriftenartikel

    • Claus, C., Schamberg, J., Cwik, J.C., Glaesmer, H., Forkmann, T., Passhaus, L., Rath, D., Juckel, G, & Teismann, T. (2023). Suicide Attempt Self-Injury Interview (SASII): Initiale Validierung einer deutschen Version. Verhaltenstherapie, 1-11.
    • Claus, C. & Teismann, T. (2021). Akut suizidal-affektive Störung: ein systematisches Review. Verhaltenstherapie, 31, 200-206.
    • Claus, C. & Busch, J. (2021) Does a lower self-concept contribute to mental health disparities of diverse immigrant youth from middle childhood to late adolescence?. BMC Psychology 9 (1).

← Zurück zur Team-Übersicht